12. 09 | Buchvorstellung: Austeritätspolitik in Europa

Buchvorstellung + Diskussion
Donnerstag | 12. September 2013 | Hansa48 | Beginn 18:00 Uhr

Das Buch „Austerität als politisches Projekt: Von der monetären Integration Europas zur Eurokrise“ wird durch den Autor Ingo Stützle vorgestellt werden. Er wird rund 45 Mimuten referieren und die zweite Hälfte gibt Raum für Diskussionen.

Austerität als politisches Projekt

„Sollte es der Wunsch Frankreichs gewesen sein, den Euro zu gründen, um die vermeintliche deutsche Dominanz zu brechen, dann ist genau das Gegenteil eingetreten“ – so Gerhard Schröder, der ehemalige deutsche Bundeskanzler. Die Eurokrise führt einmal mehr die Dominanz Deutschlands innerhalb der EU vor Augen. Zudem zeigte sich in der Krise, dass das Leitbild des »ausgeglichenen Staatshaushalts« nach wie vor stark die politische Agenda prägt und als Disziplinierungsinstrument wirkt, nachdem es zwischenzeitlich als überholt erschien. Ingo Stützle stellt sein Buch vor, in dem er untersucht, wie seit Mitte der 1970er Jahre der finanzpolitische Grundsatz »ausgeglichener Staatshaushalt« als Leitbild europäisiert wurde und welche ökonomischen, gesellschaftlichen Bedingungen sowie Interessens- und Akteurskonstellationen dazu führten.

Stützle ist u.a. als Redakteur bei Zeitung Analyse & Kritik (http://www.akweb.de)

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein. (sh.rosalux.de)





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: