Archiv für Februar 2012

1.3. Buchvorstellung „Gramsci global“

Ort: Uni Kiel | Alte Mensa | kleiner Hörsaal | 19 Uhr

In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung sowie dem Argument Verlag

Wie lässt sich die globale Durchsetzung des neoliberalen Projekts verstehen? Und welche Perspektiven eröffnet die gegenwärtige Krise für gesellschaftliche Veränderung? Für die Diskussion solcher Fragen stellt der italienische Marxist Antonio Gramsci (1891-1937) schillernde Begriffe wie „Hegemonie“, „integraler Staat“ oder etwa „organische Krise“ zur Verfügung. Ihnen wird in der Buchvorstellung nachgegangen – samt der Frage, wie eine „widerständige Aneignung Gramscis“ gerade heute aussehen könnte. 


Der Sammelband ist die erste in deutscher Sprache erschienene systematische Auseinandersetzung mit dem Thema Neogramscianismus und der Internationalen Politischen Ökonomie.

In dem ersten Teil der Veranstaltung werden Benjamin Opratko und Oliver Prausmüller (beide Universität Wien) in das Thema einleiten, die Person Gramsci und dessen Ideen vorstellen sowie die Relevanz Gramscis für die Internationale Politische Ökonomie erleutern. In einem zweiten Teil wird sich Laura Horn (Professorin für Internationale Beziehungen und Europäische Integration an der Uni Roskilde) aus neogramscianischer Perspektive mit der Corporate Social Responsibility in der Europäischen Union auseinandersetzen.

Hier ein Link zum Inhaltsverzeichnis des Sammelbandes: „Gramsci global“

Als einführende Lektüre in das Thema Antonio Gramsci sei „Harald Neubert: Antonio Gramsci: Hegemonie – Zivilgesellschaft – Partei : eine Einführung, Hamburg 2001.“ empfohlen.

25.02. StreetArt Samstag in der Hansa48

ab 10:00 Brunch

ab 14:00 Uhr: Buchpräsentation//Ausstellung im Holzraum: „Bomb it, Miss.Tic – mit der Graffiti Künstlerin in Paris“ mit den beiden Autoren Jorinde Reznikoff und KP Flügel

„Bomb it, Miss.Tic – mit der Graffiti Künstlerin in Paris“ – Miss.Tic ist die Grande Dame der Street Art in Paris. In ihren Schablonen-Graffiti spielt die Künstlerin mit Humor, mit dem Verlangen und stereotypisierten Bildern der Verführung. Seit 1985 sprüht sie auf Zäune und Hauswände ihre legendären Frauenbilder, kombiniert mit erotisch-poetischen Wortspielen.

„Wenige Jahre nach der offiziellen Auflösung der Situationistischen Internationale 1972 macht sich die französische Künstlerin Miss.Tic daran, Techniken aus dem Verfremdungsrepertoire zu ihren individuellen künstlerischen Zwecken zu entführen. Das Umherschweifen in der Stadt, das Sprühen ihrer Schablonentextbilder auf die Pariser Mauern wird zum konspirativen Ausgangspunkt ihres kreativen Schaffens, das dem öffentlichen Aufsehen nicht entgehen soll. Die Umdeutung von Werbemotiven, besonders im Hinblick auf Selbst- und Fremddarstellung der Frau, ist ihr Sujet. Dieses Oeuvre findet heute die Anerkennung eines Publikums, das sich zusammensetzt aus Galeristen, Kunstkennern, Kunstförderern in Werbung, Industrie und Politik – und unermüdlich den Pariser PassantInnen… Weiter hier

…Jorinde Reznikoff und KP Flügel skizzieren Miss.Tic‘s libertinären Feldzug durch gentrifizierte Stadt- und kommerzialisierte Kunsträume, der auch die Frage stellt, ob von der Künstlerin weitere erotisierende Aufbrüche und revoltierende Durchbrüche zu erwarten sind?“

ab 16:00 Infos zur Gerichtsverhandlung der Hamburger Graffiti Legende OZ // Vortrag „Streetart und Stadt – Mehr als bunte Bilder“ von Rudolf D. Klöckner (urbanshit.de)

18:00 Film „Street Art – The ephemeral Rebellion“
Dieser Film bietet einen einzigartigen Überblick über die kreative internationale Street Art-Szenerie. Anne Bürger und Benjamin Cantur ist eine einfühlsame Dokumentation dieser vergänglichen Kunstform gelungen.

Unterstützer: Rosa Luxemburg Stiftung SH // DA Kulturedaktion // urbanshit.de // smiley faces USP

Der Eintritt ist den ganzen Tag über frei und wir werden Kaffee und (veganen) Kuchen verkaufen um Geld zu sammeln für die Prozesskosten, die dem Hamburger Graffiti Artist OZ beim letzen Verfahren gegen ihn entstanden sind.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: