18.11. Einführung Staatstheorie Nicos Poulantzas

Am Donnerstag den 18.11. wird Dr. John Kannankulam eine Einführung in die Staatstheorie von Nicos Poulantzas geben. Poulantzas gehört zu den wichtigsten marxistisch orientierten Staatstheoretikern des 20. Jahrhunderts und hat mit seiner Definition des Staates als „materielle Verdichtung von Kräfteverhältnissen“ einen wichtigen Beitrag zur materialistischen Staatstheorie geleistet. Er ist ein Kritiker verkürzter, allein auf ökonomische Zusammhänge konzentrierter Staatsananalyse und lehnt ebenso eine verengte Sichtweise des Staates als Instrument in den Händen einer Klasse ab. In kritischer Auseinandersetzung mit Antonio Gramsci und Louis Althusser entwickelte er eine ganz eigene Theorie, die bis heute Relevanz besitzt, die in dem Vortrag von John Kannankulam vorgestellt und näher beleuchtet werden soll.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 18.11.10, an der Uni Kiel in dem
kleinen Hörsaal der alten Mensa (Ecke Westring/Olshausenstr.) statt.
Beginn 18:00

Literatur:

John Kannankulam (2008): Autoritärer Etatismus im Neoliberalismus. Zur Staatstheorie von Nicos Poulantzas. Hamburg: VSA.

Alex Demirović, Stephan Adolphs und Serhat Karakayali (Hrsg.) (2010): Das Staatsverständnis von Nicos Poulantzas. Der Staat als gesellschaftliches Verhältnis. Reihe Staatsverständnisse. Frankfurt: Nomos.

Alex Demirović (2007): Nicos Poulantzas. Aktualität und Probleme materialistischer Staatstheorie. 2. überarb. und erw. Neuauflage (Erstausgabe Hamburg 1987), Münster: Westfälisches Dampfboot.

Lars Bretthauer/Alexander Gallas/John Kannankulam/Ingo Stützle (Hg.) (2006): Poulantzas lesen. Zur Aktualität marxistischer Staatstheorie. Hamburg: VSA.

Internetseite des Vortragenden:

http://www.kannankulam.de/





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: