Unterstützung vom und für das InformationsZentrum 3. Welt (IZ3W)

Ein Mitglied des AKs hat die letzten Semesterferien produktiv genutzt und hat sich in den Süden Deutschlands begeben und ein Praktikum im Archiv des InformationsZentrums 3. Welt (IZ3W) in Freiburg absolviert. Guckt euch einfach mal auf den Seiten um. Damit ihr euch ein Bild der Zeitschrift „IZ3W“ machen könnt, wurden uns Exemplare zum Sonderpreis zur Verfügung gestellt, die wir in den kommenden Wochen beim Kolloquium auslegen. Die Hefte befassen sich thematisch mit dem, bei den nächsten Veranstaltungen dominierenden Thema Rassismus und seinen verschieden Äußerungsfeldern. So befasst sich ein Themenschwerpunkt mit dem breiten Feld des Multikulturalismus – seinen Realitäten und Probleme. Ebenso enthalten ist eine einleitenden Diskussion zum Thema „Autonomie der Migration“ bzw. zu verschiedenen Ansätzen antirassistischer Politik. In der anderen Ausgabe geht es hauptsächlich um postkoloniale Reisebilder, also um die Bilder des vermeintlich Fremden in der Ferne. Beispiel sind zum einen der Kolonialismus in der Geschichte, aber auch der Tourismus in der heutigen Zeit. Darüber hinaus wird eine Ausgabe zur Verfügung stehen, in der ein Artikel die Critical Whiteness Studies vorstellt und ihre Geschichte nachzeichnet.
All diese Hefte sind gegen einen kleinen Beitrag während unserer Veranstaltungen erhältlich – wenn sie euch gefallen, denkt mal ernsthaft über das Abschließen eines Abos nach … das IZ3W hat die Unterstützung zur Zeit (leider) bitter nötig und ein Jahresabo für Studenten kostet nur knapp 26 Euro !





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: